Aufrufe
vor 4 Monaten

Lustenauer Gemeindeblatt Nr. 1 | Freitag 3. Jänner 2020

  • Text
  • Gemeindeblatt
  • Lustenau
Amts- und Anzeigenblatt der Marktgemeinde Lustenau | Erscheint jeden Freitag, Erscheinungsort und Verlagspostamt: 6890 Lustenau

Bei der Mittelschule

Bei der Mittelschule Kirchdorf wird der Außenraum neu gestaltet. (Visualisierung Zero Division) Lebenswerte Gemeinde für alle Generationen Besonderen Dank gab es von der Gemeindevertretung für den Leiter der Finanzverwaltung, Mag. Klaus Bösch. Für ihn ist der Voranschlag 2020 ein „Silver Jubilee“. Zum 25. Mal wurde unter seiner Leitung das jährliche Riesenzahlenwerk erstellt. Unter seiner umsichtigen Budgeterstellung ist es Lustenau seit vielen Jahren möglich, im „laufenden Aufwand“ beträchtliche Investitionen, die direkt der Lebensqualität der Lustenauerinnen und Lustenauer zugutekommen, wie zum Beispiel durch die Förderung des Ehrenamts in Vereinen, Initiativen und Veranstaltungen, zu tätigen. Mit einem klaren Bekenntnis zur Förderung des Ehrenamts, neben einer ideellen Unterstützung auch durch gezielte Investitionen und großzügige Förderungen, sei man gut beraten, so der Bürgermeister. Die Ehrenamtlichen gelte es zu stärken, denn: „Durch ihren Einsatz und ihr Vorbild stärken diese Menschen den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Wir können durch Investitionen die Rahmenbedingungen für eine lebenswerte Gemeinde schaffen, aber es sind vor allem die engagierten Menschen, die mit großem persönlichem Einsatz einen unbezahlbaren Beitrag für unsere Sicherheit und Lebensqualität leisten.“ „Silver Jubilee“: Für Klaus Bösch, den Leiter der Lustenauer Finanzverwaltung, ist es der 25. Voranschlag, für Bürgermeister Kurt Fischer der zehnte. 12

Voranschlag 2020 Eckdaten Schon liebgewonnene Tradition: Die Offene Jugendarbeit Lustenau überbrachte der Gemeindevertretung ihre Weihnachtsgrüße. Budgetsumme Investitionen Kauf von Vermögen Totalinvestitionen/Vermögen Überschuss der LF Gebarung frei verfügbare Mittel Gesamtschuldendienst netto Gesamtverschuldung Budgetsumme 85.059.400 EURO 15.750.800 EURO 8.093.000 EURO 23.843.800 EURO 8.040.000 EURO 4.359.200 EURO 3.680.800 EURO 75.644.600 EURO 85.059.400 EURO Im Rheinvorland werden neue Trinkwasserbrunnen zur Wasserversorgung der Lustenauer Bevölkerung errichtet. Im Augarten (Grütt-, Badloch- und Sandstraße) wird die Kanalisation saniert, neue Größte Investitionen Abwasserbeseitigung 1.927.400 Euro KIGA am Schlatt – Erweiterung um 3 Gruppen 1.850.000 Euro Campus Rotkreuz – Planungen 1.500.000 Euro Wasserversorgung 1.214.500 Euro Sportplatz Wiesenrain – Neubau Umkleidegebäude 1.200.000 Euro Kindergarten Weiler – Thermische Sanierung 900.000 Euro Begegnungszone Maria-Theresien- Straße/MS Kirchdorf 900.000 Euro Reichshofstadion – Generalsanierung Einreichplanung 700.000 Euro Trinkwasserleitungen eingebaut sowie die Grütt- und Sandstraße erneuert: 2,2 Millionen Euro sind budgetiert. (Foto Christian Grass) Grundankäufe um 1,4 Millionen Euro stehen 2020 für die Zentrumsentwicklung an. Auf dem „Baufeld West“ sollen ein öffentlicher Park, eine öffentliche Tiefgarage und Gebäude mit Gastronomie, Geschäften und Wohnungen errichtet werden. (Visualisierung Zero Division) 13

LUSTENAUER GEMEINDEBLATT