Aufrufe
vor 6 Monaten

Lustenauer Gemeindeblatt Nr. 10 | Freitag 12. März 2021

  • Text
  • Amtsblatt
  • Lustenauer
  • Lustenau
  • Gemeindeblatt
Amts- und Anzeigenblatt der Marktgemeinde Lustenau | Erscheint jeden Freitag, Erscheinungsort und Verlagspostamt: 6890 Lustenau

Großer Bahnhof für die

Großer Bahnhof für die neue VMOBIL-Station Lustenau: Johannes Zangerl (Bauamt Lustenau), Verena Seethaler-Steidl (Smart-Mobility- Beauftragte VVV), Natascha Huber (CARUSO Carsharing) Bürgermeister Kurt Fischer, Landesrat Johannes Rauch und Mobilitätskoordinatorin Carina Niedermair. (Foto Bernd Hofmeister) Mobilität Rad und öffentlicher Verkehr sind ideale Partner Der neue Bahnhof Lustenau freut sich seit Kurzem über den Neuzugang von 60 diebstahlsicheren und wetterfesten Radboxen, die die VMOBIL-Station Lustenau komplettieren. Seit vergangenem Winter steht auch ein CARUSO Carsharing- Auto zur Verfügung. Das Besondere an diesem Angebots-Mix ist, dass er in einem einheitlichen Erscheinungsbild auftritt und mit nur einer Karte, der VMOBIL-Card, gebucht und genutzt werden kann. „Die Menschen können ohne längere Wartezeiten und Wege vollkommen flexibel das Verkehrsmittel wählen, das gerade am besten zu ihren Bedürfnissen passt und dabei nahtlos von Tür-zu-Tür gelangen. Daher hoffen wir, dass noch mehr Bahnhöfe und Haltestellen in Vorarlberg zu VMOBIL-Stationen werden“, sagte Landesrat Johannes Rauch anlässlich der Inbetriebnahme der Radboxen am Bahnhof Lustenau. Lustenau ist mit Rankweil und Hohenems Pilotgemeinde in Vorarlberg mit einer VMOBIL-Station am Bahnhof. Fahrrad, Bus und Bahn und Carsharing noch besser miteinander zu verzahnen, ist das landesweite Ziel, das auch in Lustenau konsequent verfolgt wird: „Wir fördern seit Jahren bewusst und gezielt das Fahrrad und arbeiten auf allen Wegen daran, das Angebot für Radlerinnen und Radler und für alle, die Bus und Bahn benutzen, auszubauen und nahtlos zu verknüpfen“, betont Bürgermeister Kurt Fischer. Am Bahnhof warten nun neben den 416 überdachten Fahrradparkplätzen insgesamt 60 neue Radboxen. 42 befinden sich beim Eingang Bahngasse und 18 Radboxen am Vorplatz beim Haupteingang. Jede ebenerdige Box verfügt über Lademöglichkeiten für E-Bikes, zudem sind alle Boxen beleuchtet, sobald die Türe aufgeht. Und Radlerinnen und Radler können darin auch Regenmantel oder Fahrradhelm sicher verstauen. 10 Nr. 10 / 21 | Lustenauer Gemeindeblatt

Ab Mitte April ist auch der Radweg vom Bahnhof Lustenau bis zum ASZ Königswiesen entlang des Neuners befestigt und damit ein wichtiges Verbindungsstück zwischen Lustenau und Hard geschlossen. Die neuen Fahrradboxen am Bahnhof Lustenau haben auch Platz für Helm und Kleidung. (Foto Lukas Hämmerle) Mobilität Radboxen Alle Radboxen lassen sich online für einen Zeitraum zwischen einem Tag und einem Jahr buchen. Voraussetzung ist eine einmalige Registrierung. Wer bereits eine VVV-Jahreskarte besitzt, kann sich online im VMOBIL Kundenportal registrieren und die Karte zu einer VMOBIL Card aufwerten lassen. Gute Radverbindungen an den Bahnhof Damit möglichst viele Menschen die VMOBIL-Station nutzen können, spielen nicht nur die Qualität des Angebots und die Kombinationsmöglichkeiten eine Rolle, sondern auch, wie gut die VMOBIL-Station mit Bus und Rad erreichbar ist. „Sowohl für das Pendeln in die Arbeit und für Alltagswege, als auch für Ausflüge sind direkte, sichere und komfortable Radverbindungen wichtig“, so Mathias Blaser, Vorsitzender des Mobilitätsausschusses. Zwei solcher Verbindungen werden aktuell in Lustenau ausgebaut: Die Fahrradstraße vom Bahnhof bis zum Wiesenrain, wo der erste Abschnitt im Grütt kurz vor Fertigstellung steht. Registrierung und Buchung • Einmalig registrieren auf vmobil.at/radbox oder auf vmobil.at/kundenportal (für VVV-Jahreskartenbesitzer) • Gewünschte Radbox aussuchen und online buchen auf vmobil.at/radbox • Vor Ort öffnen mittels VMOBIL-Card oder PIN-Code • Eine Jahresbox kostet 86 Euro (oberes Geschoss) oder 96 Euro (unteres Geschoss), für eine Woche wird eine Miete von 6 Euro verlangt, ein Tag kostet 1,70 Euro. Alle Informationen unter vmobil.at/radbox Bei näheren Fragen rufen Sie T: 05522 83951 oder schreiben Sie an radbox@vmobil.at. Verschiedene Mobilitätsformen miteinander verknüpfen: Das Fahrrad und der öffentliche Verkehr sind ideale Partner. (Foto Lukas Hämmerle) Lustenauer Gemeindeblatt | Nr. 10 / 21 11

LUSTENAUER GEMEINDEBLATT