Aufrufe
vor 4 Monaten

Lustenauer Gemeindeblatt Nr. 15 | Freitag 10. April 2020

  • Text
  • Lustenau
  • Gemeindeblatt
Amts- und Anzeigenblatt der Marktgemeinde Lustenau | Erscheint jeden Freitag, Erscheinungsort und Verlagspostamt: 6890 Lustenau

Sport Lustenau bleibt

Sport Lustenau bleibt fit Von der Corona-Krise ist leider auch die wichtigste Nebensache der Welt sehr betroffen: Die erforderliche Schließung aller Sportstätten und Turnhallen führt für viele Leistungsund Hobbysportlerinnen und Sportler zu Einschränkungen im gewohnten Trainings- bzw. Bewegungsalltag. „Dies ist allerdings kein Grund für Untätigkeit. In den sozialen Medien kursieren jede Menge kreative Vorschläge für Work- Outs in den eigenen vier Wänden und auch Aktivitäten in unserer herrlichen Natur halten Körper und Geist fit. Auf geht’s - bleibt in Bewegung, fit und vor allem gesund!“ ruft Franz Kullich, Leiter der Sportabteilung auf. „Alles ist anders, der Mensch mit seinen Bedürfnissen ist jedoch derselbe geblieben. Die Bewegung für Körper und Geist sind in dieser Ausnahmesituation fast noch wichtiger als sonst. Deshalb habe ich kurzerhand unser Schlafzimmer zum Yoga- und Pilatesstudio adaptiert, um für euch weiterhin da zu sein. Ich freue mich, wenn wir diese Krise gesund überstehen und uns wieder im „ZeitRaum“ sehen.“ Judith Grabher, Pilates-Yoga-Meditation „Mehr Zeit, als im Moment haben wir sicher nicht, um Sport zu betreiben und uns zu bewegen. Es geht nicht darum, Spitzenleistungen zu erbringen, sondern sich fit und gesund zu halten und bewusster zu leben. An den Trainingsmöglichkeiten fehlt es sicherlich nicht zuhause. Sogar mit Putzlappen kann trainiert werden.“ Stefan Jäger, Personal Trainer „Nach dem Motto ‚The Show must go on‘ treffen wir uns seit der Corona-Krise zur gewohnten Trainingszeit am Laptop oder Tablet statt in der Turnhalle. Es ist zwar nicht dasselbe Gefühl, aber so können wir gemeinsam trainieren und uns austauschen. Auch in den anderen Bereichen wird weiterhin trainiert. Die Trainer stellen Übungsvideos und Trainings für die AthletInnen und TurnerInnen zusammen und stellen diese online zur Verfügung.“ Franziska Fitz, Leiterin Showgruppe TS Lustenau 14 Nr. 15 / 20 | Lustenauer Gemeindeblatt

Gesundheit Maskenpflicht Seit Montag, den 6. April gilt in den Supermärkten die Maskenpflicht. Für die schrittweise Öffnung der Geschäfte ab Dienstag, den 14. April wird die Maskenpflicht ausgeweitet: In allen Geschäften und in den öffentlichen Verkehrsmitteln müssen dann Masken getragen werden, am Arbeitsplatz nach Absprache zwischen ArbeitgeberIn und ArbeitnehmerIn. Mund-Nasenmasken im Alltag Für den jetzt vorgeschriebenen Gebrauch im Alltag reichen selbst hergestellte Mund-Nasenmasken oder auch eine einfache Bedeckung durch ein Tuch oder Schal. Die Mund-Nasenmasken schützen nicht die Träger, sondern das Gegenüber. Gemeindesanitätsleiterin Dr. Susanne Andexlinger erklärt: „Diese Masken sind wichtig, um einer sogenannten Tröpfcheninfektion über Speichel, Schleim und Niesen vorzubeugen. Sie schützen den Nächsten, falls man ohne Symptome Träger des Virus ist (auch das gibt es!), allerdings nur zu ca 60%.“ Abstand halten und Hände waschen Dr. Andexlinger empfiehlt: „Das Tragen von Masken in Geschäften und in den öffentlichen Verkehrsmitteln ist eine Zusatzmaßnahme im Kampf gegen das Corona-Virus. Die sicherste Methode, um sich zu schützen, ist immer „Abstand halten“ und häufiges Händewaschen! Häufiges gründliches Händewaschen ist wirksamer als Desinfektion: Das Virus wird einfach abgewaschen, bevor es in den Körper eindringen kann. Desinfektionsmittel machen dort einen Sinn, wo ich keine Möglichkeit zum Händewaschen habe. Mein Appell: Halten Sie Abstand zu anderen Personen - egal, ob Sie eine Mundschutzmaske tragen oder nicht. Außerdem regelmäßig und richtig Händewaschen. Dazu sollten Sie Ihre Hände mindestens 30 Sekunden lang ordentlich mit Seife einreiben – und auch Zwischenfingerräume nicht vergessen.“ Richtiges Aufsetzen und Tragen der Masken Beim Aufsetzen und Abnehmen der Masken muss man darauf achten, nur die Bänder oder Schlaufen zu berühren, damit das Virus nicht über die Hände übertragen werden kann. Die Masken sollten regelmäßig gewechselt und regelmäßig bei mindestens 60 Grad gewaschen werden. Zertifizierte Masken für den Gesundheits- und Sicherheitsbereich Die speziellen, zertifizierten Atemschutzmasken FFP2 und FFP3 sind auf der ganzen Welt im Moment Mangelware und dem medizinischen Personal und Menschen im Einsatz für die Sicherheit vorbehalten. Diese brauchen die speziellen Masken mit einem stärkeren Filter. Ab Dienstag, den 14. April gilt die Maskenpflicht in Geschäften und in den öffentlichen Verkehrsmitteln. Lustenauer Gemeindeblatt | Nr. 15 / 20 15

LUSTENAUER GEMEINDEBLATT