Aufrufe
vor 2 Monaten

Lustenauer Gemeindeblatt Nr. 18 | Freitag 7. Mai 2021

  • Text
  • Infos
  • News
  • Lustenauer
  • Gemeindeblatt
  • Lustenau
Amts- und Anzeigenblatt der Marktgemeinde Lustenau | Erscheint jeden Freitag, Erscheinungsort und Verlagspostamt: 6890 Lustenau

LUSCHNOU HEBT ZÄMMO

LUSCHNOU HEBT ZÄMMO Liebe Lustenauerinnen und Lustenauer! gesundheit Die vergangene Woche, es war die 60. Corona-Woche, werden wir alle wohl länger nicht vergessen. Die verschärften Maßnahmen für ein Teilgebiet unserer Gemeinde, buchstäblich über Nacht verordnet, hat uns alle, auch den Krisenstab, vor große Herausforderungen gestellt: Es galt, innert weniger Stunden ein stark erweitertes Testangebot zu organisieren und die Bevölkerung über die Details einer Verordnung zu informieren, die uns erst am späten Montagabend, den 26. April, erreichte und die in vielen Punkten großen Interpretationsbedarf hatte. Dazu die vielen kritischen Reaktionen aus der Bevölkerung und besonders von betroffenen Handelsgeschäften in der „roten Zone“. Als das Land uns dann letzten Montag, den 3. Mai, gegen Mittag informiert hat, dass die Verordnung nicht verlängert wird, waren wir sehr erleichtert. Nichtsdestotrotz zeigt uns aber die Entwicklung in anderen Orten und Regionen wie dem benachbarten Rheindelta, dass wir allen Grund haben, jetzt nicht nachzulassen. Ich danke euch allen für euren persönlichen Beitrag im Kampf gegen diese Pandemie, unter der so viele Menschen gesundheitlich, psychosozial und wirtschaftlich stark leiden. Einen ganz besonderen Dank richte ich an alle Pädagoginnen und Pädagogen in unseren Kindergärten und Schulen und an alle, die im Gesundheits- und Pflegebereich Großartiges leisten. Einen großen Dank auch an unser Testteam Luschnou und unseren Krisenstab. Ich bin unheimlich dankbar, dass ich mich jederzeit auf mein Team verlassen kann, dass wir die Last auf viele Schultern verteilen können und wir uns auch gegenseitig immer wieder Mut und Hoffnung machen. Apropos Hoffnung: Auch wenn uns gerade die letzten Tage ganz besonders herausgefordert haben und sich nach 14 Monaten Coronakrise verständlicherweise eine spürbare Pandemiemüdigkeit breit macht, haben wir Grund zur Hoffnung, dass wir in den nächsten Wochen und Monaten Schritt für Schritt zu einem Leben zurückkehren können, das uns wieder mehr Freiheiten, mehr Begegnung, mehr menschliche Nähe ermöglicht. Auf diesem Weg zurück zu mehr Leichtigkeit dürfen wir dennoch nicht leichtfertig sein, „nid lugg lau“. Die Vorfreude auf einen guten Sommer soll uns dabei motivieren und stärken. Zum Schluss noch eine Bitte an Euch: Viele von euch haben sicher erlebt, wie sehr das Kapitel „Rote Zone“ unseren Lustenauer Handel und auch unsere Gastronomie getroffen hat – und das nach 14 Monaten Corona-Ausnahmezustand. Bitte setzt jetzt umso mehr ein Zeichen der Solidarität und der Verbundenheit mit unseren Betrieben: Kauft bei uns in Lustenau ein! Der Wetterbericht verheißt einen sonnigen Muttertag, ich wünsche Euch auf diesem Weg ein schönes Wochenende und allen Müttern von Herzen alles Gute! Blibind gsond! Euer Bürgermeister Dr. Kurt Fischer Rathausstraße 1 6890 Lustenau T 05577 8181-3001 markus.rusch@lustenau.at 6 Nr. 18 / 21 | Lustenauer Gemeindeblatt

Lustenauer Gemeindeblatt | Nr. 18 / 21 7

LUSTENAUER GEMEINDEBLATT