Aufrufe
vor 8 Monaten

Lustenauer Gemeindeblatt Nr. 2 | Freitag 15. Jänner 2021

  • Text
  • Gemeindevertretung
  • Gemeindeblatt
  • Lustenauer
  • Lustenau
Amts- und Anzeigenblatt der Marktgemeinde Lustenau | Erscheint jeden Freitag, Erscheinungsort und Verlagspostamt: 6890 Lustenau

Bildung Tag der offenen

Bildung Tag der offenen Tür in der HAK heuer virtuell Am 22. Jänner wird es soweit sein: Die Premiere eines virtuellen Infotages an der HAK/HAS Lustenau geht über die Bühne. Nach den „Schnuppertagen“ ist dies bereits die zweite Informationsveranstaltung, die coronabedingt online stattfindet. Schülerinnen und Schüler, die sich gerne über die Zweige der HAK/HAS Lustenau, die Anmeldeformalitäten oder schlicht das Lehrangebot informieren möchten, sind am 22. Jänner ab 14 Uhr herzlich willkommen – ganz ohne komplizierte Anmeldung. Einfach reinklicken. Einen ganzen Nachmittag lang bietet die Seite www.bhak-lustenau.at/wp eine Fülle von Informationen: von der Online-Konferenz bis hin zur vertraulichen Gesprächsmöglichkeit mit den Experten für das tägliche Leben an der Schule: unseren Maturanten. Wer nicht bis zum Tag der offenen Tür warten möchte, kann sich 24 Stunden täglich auf der Schnupperseite der HAK unter derselben Adresse umsehen. Absagen keine Alternative mehr: Schnuppertage online „Wurde in Lockdown 1 vieles aus Unsicherheit über die Dauer des Home Schoolings noch abgesagt, so werden nun zunehmend schulische Veranstaltungen in den virtuellen Raum verlegt. So auch unsere ‚Schnuppertage‘, die normalerweise jährlich im November interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit bieten, am Unterrichtsgeschehen vor Ort teilzunehmen. Um diese Chance weiter bieten zu können, machte sich ein Schülerteam unter fachkundiger Leitung an die Aufgabe heran, die Schnuppertage online zu veranstalten. Das Ergebnis: die neue ‚Schnupperseite‘ der BHAK/BHAS Lustenau. Mittels Drohnenflug kann man sich virtuell durch die Schule bewegen, bis hinauf aufs Dach. Wer Lust hat, kann sich quer durch den Fächerkanon klicken und mithilfe selbst gedrehter Videos von Schülern und eigens aufgesetzter Quizzes sein Wissen in diversen Fachgebieten testen“, berichtet Direktor Johann Scheffknecht. Einziger Vorarlberger Teilnehmer an Übungsfirmenmesse Inspiration zu den Online-Schnuppertagen bot Schülern wie Lehrern die 56. Internationale Übungsfirmenmesse, die normalerweise einmal jährlich Scharen von Auszubildenden und Lehrpersonen anlockt. Am diesjährigen Veranstaltungsort in Ulm wäre dies jedoch nicht möglich gewesen, deshalb wurden die Empfangshalle und sämtliche Messestände virtuell eingerichtet. Die Schülerteams, die jeweils eine eigene Übungsfirma betreiben, konnten dort ihre Produkte „ausstellen“ und waren zu Beratungs- und Verkaufsgesprächen live im Netz. Jedoch ergriff nur eine einzige Vorarlberger Klasse die Gelegenheit, dort auch teilzunehmen: Die 3as der BHAK/BHAS Lustenau. Und das unter deutlich erschwerten Bedingungen. Denn die Klasse musste bereits im Oktober - noch vor dem offiziellen Lockdown - für zwei Wochen in Quarantäne, da Corona-Fälle in der Klasse aufgetreten waren. Beim Online-Infotag können Interessierte virtuell in den Klassen vorbeischauen (Foto HAK Lustenau) 10 Nr. 02 / 21 | Lustenauer Gemeindeblatt

KINDERGARTEN- BESUCHSPFLICHT Information für Eltern und Erziehungsberechtigte Kindergärten Kinder sind zum Besuch eines Kindergartens verpflichtet, wenn sie am 1. September vor dem Start des neuen Kindergartenjahres fünf Jahre alt sind und im Folgejahr schulpflichtig werden. Kinder, die zu diesem Zeitpunkt vier Jahre alt sind und bei denen ein Sprachförderbedarf festgestellt wurde, sind ebenfalls besuchspflichtig. Unter bestimmten Voraussetzungen ist es möglich, dass Ihr Kind von der Kindergarten-Besuchspflicht befreit werden kann. Wenn Sie dies wünschen, müssen Sie einen schriftlichen Antrag stellen. Diesen Antrag müssen Sie an das Amt der Vorarlberger Landesregierung schicken (E-Mail: elementarpaedagogik@vorarlberg.at). Der Antrag muss vor Beginn des Kindergartenjahres bis spätestens Ende Februar gestellt werden. Bei vorzeitigem Schulbesuch ist keine Befreiung von der Kindergarten-Besuchspflicht notwendig. Eine Besuchspflicht-Befreiung während des Kindergartenjahres wegen längeren Urlaubsreisen, etc. ist nicht möglich. Es gibt die Möglichkeit, wegen Urlaubs im Ausmaß von fünf Wochen oder wegen eines außergewöhnlichen Ereignisses (z.B. Geburten, Hochzeiten, Todesfälle im Familienkreis) dem Kindergarten fernzubleiben. Bei Fragen stehen die Mitarbeitenden des Fachbereichs Elementarpädagogik des Amtes der Vorarlberger Landesregierung gerne telefonisch (05574 511 22105) oder per E-Mail (elementarpaedagogik@vorarlberg.at) zur Verfügung. Eine Befreiung ist nur aus folgenden Gründen möglich: • Das Kind hat eine Behinderung oder eine Krankheit. • Der Weg zum Kindergarten ist schwierig. Der Weg kann dem Kind nicht zugemutet werden (schwierige Wegverhältnisse, große Entfernung). • Das Kind besucht einen öffentlichen Übungskindergarten. • Das Kind besucht eine sonstige Kinderbetreuungseinrichtung, in der die Bildungsaufgaben erfüllt werden. Bei Kindern mit Sprachförderbedarf muss in dieser Einrichtung auch Sprachförderung angeboten werden. • Das Kind soll zu Hause betreut und erzogen werden; oder das Kind wird von einer Tagesmutter betreut. In beiden Fällen darf das Kind keinen Sprachförderbedarf haben. Die Bildungsaufgaben und der Leitfaden zur Werteerziehung müssen erfüllt werden. Rathausstraße 1 6890 Lustenau T +43 5577 8181-4103 familienservice@lustenau.at Lustenauer Gemeindeblatt | Nr. 02 / 21 11

LUSTENAUER GEMEINDEBLATT