Aufrufe
vor 5 Monaten

Lustenauer Gemeindeblatt Nr. 20 | Freitag 15. Mai 2020

  • Text
  • Lustenau
  • Gemeindeblatt
Amts- und Anzeigenblatt der Marktgemeinde Lustenau | Erscheint jeden Freitag, Erscheinungsort und Verlagspostamt: 6890 Lustenau

Bildung Rheintalische

Bildung Rheintalische Musikschule zurück im Präsenzunterricht Mit dem Hochfahren der Primar- und Sekundarstufe an den Pflichtschulen dürfen auch die Musikschulen fast wie gewohnt durchstarten. Ab 18. Mai hallt es dann wieder in allen Tönen aus den Räumlichkeiten in der Maria-Theresien-Straße 61. Wie in allen anderen Institutionen gelten auch an der Rheintalischen Musikschule für die Wiedereröffnung bestimmte Regelungen und Schutzmaßnahmen der Landesregierung. Schrittweises Hochfahren In einem ersten Schritt können nun Einzel- und Kleingruppenunterrichte in den Instrumentengruppen Streich-, Zupf-, Tasten- und Schlaginstrumente abgehalten werden. Blasinstrumente und Gesang dürfen bis auf weiteres jedoch nur einzeln unterrichtet werden. Die Streicherwerkstatt und die Streicherschnupperkurse werden von der Musikschule in Kleingruppen bis zu drei SchülerInnen weitergeführt. Alle weiteren Unterrichte wie EMP (Elementare Musikpädagogik), Tanz, Ensemble- und Orchesterproben werden zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgenommen. Sicherheit geht vor Auch für Musikschulen sieht das Bundesministerium für elementare Bildungsreinrichtungen und Schulen bestimmte Hygienemaßnahmen vor: Die Musikschule darf nur mit einem Mund-Nasen-Schutz betreten werden, welcher selbst mitzubringen ist. Beim Betreten sind die Hände mit bereitstehenden Mitteln zu desinfizieren oder zu waschen und der Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter muss eingehalten werden. Prinzipiell müssen schulfremde Personen außerhalb des Schulgebäudes bleiben und dürfen es nur in Ausnahmefällen wie Instrumententransport oder der Begleitung von Kindern unter sechs Jahren betreten. Durch die Einhaltung der Maßnahmen kann hoffentlich der nächste Schritt zum weiteren Hochfahren des Musikschulbetriebes mit EMP, Tanz, Ensemble- und Orchesterproben erfolgen. Informationen dazu werden zeitgerecht veröffentlicht. Neue SchülerInnen herzlich willkommen Neuanmeldungen, Wiederanmeldungen und Ummeldungen nimmt das Büroteam der Rheintalischen Musikschule jederzeit gerne entgegen. Da alle Veranstaltungen bis Schulende abgesagt werden mussten – auch der Tag der offenen Tür – gibt es von Mitte Mai bis Schulende ein neues Angebot zum Kennenlernen von Instrumenten und Lehrpersonen: Interessierte können sich im Sekretariat melden und Details zu Einzelberatungsgesprächen vereinbaren. „Wir sind engagiert und kreativ im Finden von Lösungen für alle auf uns zukommenden Herausforderungen und freuen uns auf unsere bisherigen aber auch neue Schülerinnen und Schüler“, äußert Direktorin Doris Glatter-Götz mit sichtlichem Stolz auf ihr 70-köpfiges Team. Das Team der Rheintalischen Musikschule freut sich schon sehr auf die Rückkehr seiner Schülerinnen und Schüler ab 18. Mai. 26 Nr. 20 / 20 | Lustenauer Gemeindeblatt

ÖFFENTLICHER VERKEHR Am Montag, den 18. Mai, kehrt der Öffentliche Verkehr in Vorarlberg wieder in den Normalbetrieb zurück. Beim Landbus Unterland und im Bahnverkehr gilt der Normalfahrplan, allerdings mit Einschränkungen in der Nacht und nach wie vor im grenzüberschreitenden Verkehr. Informieren Sie sich vor Reiseantritt über das aktuelle Angebot in der Fahrplanauskunft auf www.vmobil.at. • Der Busverkehr passt sich den Schulöffnungen an und verkehrt wieder mit Schulbussen. • Der Nachtbus verkehrt derzeit nicht. Wenn die Gastronomiebetriebe wieder länger geöffnet haben dürfen, soll auch der Nachtbus wieder fahren. • Der ANRUFBUS Unterland fährt ab Freitag, 15. Mai. Er fährt aufgrund der eingeschränkten Öffnungszeiten in der Gastronomie bis 0.00 Uhr. • Der ANRUFBUS Lustenau (am Nachmittag) fährt ab Montag, 18. Mai. • Die grenzüberschreitende Linie 351 in Richtung Schweiz fährt nur zwischen Dornbirn Bahnhof und Lustenau Philipp-Krapf-Straße. • Der Zug zwischen Bregenz und St. Margrethen (CH) fährt nur bis Lustenau. Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit • Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes in Bus und Bahn ist verpflichtend. • Bestmöglich Abstand zu halten, auch in öffentlichen Verkehrsmitteln gilt weiterhin. • Die erste Tür im Bus bleibt geschlossen, der Kauf von Tickets beim Fahrpersonal ist nicht möglich. Fahrgäste werden gebeten, ihren Fahrschein vor Fahrtantritt zu lösen – am einfachsten über die Smartphone-App FAIRTIQ. • Züge und Busse werden intensiv gereinigt, insbesondere jene Punkte, mit denen Fahrgäste vermehrt in Berührung kommen (Haltegriffe, WCs etc.). mobilität Landbus Unterland 6850 Dornbirn T +43 5572 32300 office@landbusunterland.at www.vmobil.at GEMEINDEARCHIV WIEDER GEÖFFNET! kultur Ab Montag, den 18. Mai, steht das Historische Archiv der Marktgemeinde Lustenau wieder für Besuche offen. Da aufgrund der Covid-19-Pandemie der Zugang vorerst auf jeweils nur eine Person beschränkt ist, bitten wir Sie um eine Terminvereinbarung. Auch Abendtermine sind möglich. Für den Zutritt in das Archiv gelten die aktuellen Schutzmaßnahmen! Kaiser-Franz-Josef-Straße 4a 6890 Lustenau T+43 5577 8181-4230 archiv@lustenau.at Lustenauer Gemeindeblatt | Nr. 20 / 20 27

LUSTENAUER GEMEINDEBLATT