Aufrufe
vor 5 Monaten

Lustenauer Gemeindeblatt Nr. 24 | Freitag 12. Juni 2020

  • Text
  • Gemeindeblatt
  • Lustenau
Amts- und Anzeigenblatt der Marktgemeinde Lustenau | Erscheint jeden Freitag, Erscheinungsort und Verlagspostamt: 6890 Lustenau

Markus Boes (PRISMA),

Markus Boes (PRISMA), ZIMM-Geschäftsführer Akan Celik, Architekt Gerhard Aicher, Simone und ZIMM-Chef Gunther Zimmermann, PRISMA-Vorstand Bernhard Ölz, SEW-EURODRIVE-Geschäftsführer Oliver Beschkowitz, Bürgmeister Kurt Fischer, i+r-Geschäftsführer Reinhard Schertler und Melanie Fleisch (PRISMA) Wirtschaft Spatenstich Millennium Park 15 Good news aus dem Millennium Park: Am 2. Juni wurde der Spatenstich für das neue Betriebsgebäude Millennium Park 15 von PRISMA und ZIMM gefeiert. Die geplante Fertigstellung für den von Aicher Architekten entworfenen Unternehmensstandort ist im Herbst 2021. Investiert werden 13 Millionen Euro. Ideale Erweiterung Das neue kombinierte Betriebs- und Büroobjekt für produzierende Unternehmen besteht aus zwei Gebäuden mit insgesamt ca. 1.400 m² Büro- und ca. 1.700 m² Produktionsmietflächen, die mit einem Flugdach verbunden sind. Die konzipierten Baukörper ermöglichen getrennt nutzbare Firmeneinheiten. Im Gebäude befinden sich vier multifunktional nutzbare Produktionshallen, denen straßenseitig zweigeschossige Büroflächen zugeordnet sind. Die Tiefgarage hat 60 Stellplätze und ist mit jener des benachbarten AMEDIA-Hotels verbunden, das sich derzeit im Bau befindet. Vielseitige und flexible Möglichkeiten im Neubau Der neue Standort wird im Rahmen einer gemeinsamen Gesellschaft der PRISMA Unternehmensgruppe und der ZIMM GmbH errichtet. PRISMA-Vorstand Bernhard Ölz: „Der heutige Spatenstich ist ein weiterer bedeutender Meilenstein in der Entwicklung des Millennium Park und ideale Ergänzung des heute schon umfassenden Infrastruktur- und Dienstleistungsangebots. Es freut uns, dass wir gemeinsam mit ZIMM diesen Standort weiterentwickeln zu können.“ ZIMM-Chef Gunther Zimmermann, freut sich über die Möglichkeiten im Neubau: „Der Mix aus modernen Büroräumlichkeiten und Produktions- und Lagerflächen macht dieses Gebäude so attraktiv. Wir werden einen Teil für unsere neu gestaltete Lehrlings- und Ausbildungswerkstätte 10 Nr. 24 / 20 | Lustenauer Gemeindeblatt

vorteilhaften Lage und hilft uns, unsere lokale Präsenz zu stärken.“ „Millennium Park 15“ umfasst zwei Gebäude mit Büro-, Produktions- und Lagerflächen. (Visualisierung Aicher Architekten) nutzen, um optimale Bedingungen für die Entwicklung unserer Fachkräfte von morgen zu schaffen.“ Führender Hersteller von Antriebstechnik zieht nach Lustenau Als weiteres Unternehmen wird einer der weltweit führenden Hersteller von Antriebstechnik, SEW-EURODRIVE, künftig seinen Standort im Millennium Park 15 haben. Für die noch verbleibenden Mieteinheiten laufen bereits Gespräche mit weiteren Interessenten. Geschäftsführer Oliver Beschkowitz: „In Tirol, Vorarlberg und im Dreiländereck als wichtiges Wirtschaftsgebiet herrscht eine hohe Konzentration an wesentlichen Endund Neukunden – hier haben sich zahlreiche Global Player mit ihren Produktions- und Logistikzentren angesiedelt. Der innovative Millennium Park liegt in einer strategisch äußert Topstandort Beste Lage, ausgezeichnete Infrastruktur, hochwertige Architektur sowie moderne, flexible Raumangebote machen den Millennium Park zum gefragten Standort für Unternehmen. Das Betriebskonzept wurde 1997 von der PRISMA Unternehmensgruppe in Kooperation mit der Marktgemeinde Lustenau entwickelt. Heute haben ca. 75 Unternehmen mit ca. 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ihren Sitz im Millennium Park. Zum umfangreichen Infrastrukturangebot gehört - neben zwei Restaurants sowie Seminar- und Veranstaltungsräumlichkeiten - auch die Kinderbetreuung Millennium Park (KIMI). Im kommenden Jahr eröffnet ein neues AMEDIA Business Hotel in direkter Nachbarschaft, weiter südlich befindet sich ein Holiday Inn Express-Hotel in Bau. Bürgermeister Kurt Fischer freut sich über den weiteren Meilenstein und unterstreicht: „Der Millennium Park zeigt einmal mehr ausgezeichnete Zukunftsperspektiven auf: Neue Unternehmen, zwei Hotels und jetzt der Spatenstich für das neue Betriebsgebäude MP 15 mit Produktions- und Büroflächen. Wir freuen uns, dass damit die Erfolgsgeschichte des Wirtschaftsstandorts Lustenau um ein weiteres Kapitel reicher wird.“ 75 Unternehmen mit rund 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind im Millennium Park angesiedelt. Lustenauer Gemeindeblatt | Nr. 24 / 20 11

LUSTENAUER GEMEINDEBLATT