Aufrufe
vor 3 Monaten

Lustenauer Gemeindeblatt Nr. 24 | Freitag 18. Juni 2021

  • Text
  • News
  • Gemeindeblatt
  • Amtsblatt
  • Lustenauer
  • Lustenau
Amts- und Anzeigenblatt der Marktgemeinde Lustenau | Erscheint jeden Freitag, Erscheinungsort und Verlagspostamt: 6890 Lustenau

VERORDNUNG

VERORDNUNG Fahrradstraße Sand-, Grütt-, Bahnhof- und Höchster Straße polizei Betrifft: Verkehrsangelegenheiten - Verordnung einer Fahrradstraße Sand-, Grütt-, Bahnhof- und Höchster Straße Zahl: L120.2F2-2/2020 Verordnung des Gemeindevorstandes der Marktgemeinde Lustenau vom 26. November 2020. In Anwendung der Bestimmungen des § 94d Z 8b Straßenverkehrsordnung 1960 idgF (StVO) und des § 60 Abs. 1 Gemeindegesetz, LGBl. Nr. 40/1985 idgF wird gem. § 43 StVO 1960 angeordnet: § 1 Folgende Straßen werden gemäß § 67 StVO 1960 zur Fahrradstraße erklärt (siehe auch beiliegende Planskizze): a) Sandstraße (von der Rheinstraße bis zur Grüttstraße) b) Grüttstraße (von der Sandstraße bis zur Kreuzung Augarten-/Bahnhofstraße) c) Bahnhofstraße (von der Kreuzung Augarten-/Grüttstraße bis zur Einmündung in die Höchster Straße) d) Höchster Straße (von der Hnr. 1 bis Hnr. 50) § 2 Diese Verordnung ist durch Straßenverkehrszeichen nach § 53 Abs. 1 Z 26 StVO "Fahrradstraße" und § 53 Abs. 1 Z 29 StVO „Ende einer Fahrradstraße“ kundzumachen; sie tritt gemäß § 44 Abs. 1 StVO 1960 idgF mit der Anbringung dieser Zeichen in Kraft. Für den Gemeindevorstand: Bürgermeister Dr. Kurt Fischer Rathausstraße 1 6890 Lustenau T +43 5577 8181-1500 sicherheitswache@lustenau.at 18 Nr. 24 / 21 | Lustenauer Gemeindeblatt

VERORDNUNG Mühlefeldstraße - Verkehrsbeschränkung polizei Betrifft: Mühlefeldstraße - Verkehrsbeschränkung; Fahrverbot für über 2,1 m hohe Fahrzeuge Zahl: L120.2F2-5/2021-2 Verordnung Gemäß den §§ 43 Abs 1 lit b Z 1 und 94c der Straßenverkehrsordnung 1960 (StVO) idgF, in Verbindung mit § 1 Abs 1 der Verordnung der Vlbg Landesregierung über den übertragenen Wirkungsbereich der Gemeinde in Angelegenheiten der Straßenpolizei, LGBl Nr 30/1995, wird im Interesse der Sicherheit, Leichtigkeit und Flüssigkeit des Verkehrs verordnet: § 1 Das Befahren des Kiesparkplatzes westlich des Parkstadions in der Mühlefeldstraße – siehe Skizze – (GstNr 4024 u 4025/2) mit Fahrzeugen über 2,1 m Gesamthöhe ist verboten. § 2 Vom Verbot gem § 1 sind Fahrzeuge der Marktgemeinde Lustenau, der von dieser beauftragten Personen und Firmen im Rahmen der Instandhaltung sowie Zulieferer zu den auf dem gegenständlichen Platz bewilligten Veranstaltungen ausgenommen. § 3 Diese Verordnung ist durch Straßenverkehrszeichen nach § 52 lit a Z 9b StVO „Fahrverbot für über 2,1 m hohe Fahrzeuge“ kundzumachen; sie tritt gem § 44 Abs 1 StVO mit der Anbringung dieser Zeichen in Kraft. Bürgermeister Dr. Kurt Fischer Rathausstraße 1 6890 Lustenau T +43 5577 8181-1500 sicherheitswache@lustenau.at Lustenauer Gemeindeblatt | Nr. 24 / 21 19

LUSTENAUER GEMEINDEBLATT