Aufrufe
vor 3 Monaten

Lustenauer Gemeindeblatt Nr. 25 | Freitag, 24. Juni 2022

Amts- und Anzeigenblatt der Marktgemeinde Lustenau | Erscheint jeden Freitag, Erscheinungsort und Verlagspostamt: 6890 Lustenau

KUNDMACHUNG über die in

KUNDMACHUNG über die in der 16. Sitzung der Gemeindevertretung am 19.05.2022 gefassten Beschlüsse Ich bleibe zuerst beim Muusa und Dudla, zum Rhin und dem Fäschta komme ich etwas später. An unserer Musikschule, die heuer das 75 Jahr Jubiläum feiert, bietet ein vielseitiges und vielsaitiges Angebot, von der Blockflöte bis zur Tuba, vom Hackbrett bis zur Saz. Und auch am Jazzseminar, heuer 35 Jahre alt, gibt es viele Möglichkeiten, die Liebe zum Muusa, Dudla und Sengo auszuleben. Auch das Szene Openair, für viele Jugendliche ein Höhepunkt im Jahr, ist bald 35 jahre alt. Letztes Jahr konnten wir den Jugendlichen im zweiten Corona-Sommer ein für viele unvergessliches und besonders emotionales Erlebnis bieten. rathaus Kinder haben ein Recht auf Chancen, Kinder haben vielfältige Rechte, auch ein Recht auf Mobilität, auf Sicherheit und Bewegungsfreiheit im öffentlichen Raum. Vor vielen Jahren durfte ich im Landtag im Entstehungsprozess des Spiel- und Freiraumgesetzes mitwirken – seither konnten wir auf Grundlage des vor 10 Jahren entwickelten Lustenauer Spielraumkonzepts viele neue Spiel- und Freiräume schaffen. Ich kann euch empfehlen, dieses Konzept, das wir vor gut 5 Jahren überarbeitet haben, wieder einmal zur Hand zu nehmen – es beginnt mit einem Zitat von Laotse: Was Du mir sagst, behalte ich einen Tag. Was Du mir zeigst, behalte ich eine Woche. Was Du mich mitgestalten lässt, behalte ich ein ganzes Leben. Nicht nur für Kinder und Jugendliche zu entwickeln, sondern mit ihnen, das ist immer wieder eine Herausforderung und chancenreich für unsere Demokratie. Mit Bewegungszonen bei unseren Schulen, aktuell bei der Mittelschule Kirchdorf, mit Fahrradstraßen, neuen Radwegverbindungen – aktuell die geplante Verbindung hier vom Zentrum ins Hasenfeld, oder die Fahrradbrücke in die Schweiz, geben wir unseren Kindern mehr Möglichkeiten, sicher mobil zu sein. Ich habe vorher vom Muusa und Dudla gesprochen – jetzt noch ein paar Bemerkungen zum Rhin uss … Mit RHESI bekommt Lustenau ein attraktive Flusslandschaft mit hohem Erholungswert, und beim Reichshofstadion haben wir die Möglichkeit in einem zweiten Schritt nach der Realisierung des Stadionprojekts ein ganz besonderes »Tor zu RHESI« zu schaffen – das wird ein einladender Ort der Begegnung, ein Tor in eine große Natur- und Erholungslandschaft, nur gut 1000 m vom Zentrum entfernt … Wenn wir unseren Kindern und Jugendlichen gerecht werden wollen, ihrem Recht auf eine lebenswerte Zukunft, dann spielen Klimaschutz & Ökologie auch in der Gemeindepolitik eine wichtige Rolle. Raus aus fossil, durch erneuerbare Energien, im Bereich der Wärmeerzeugung in naher Zukunft durch das Fernwärmenetz, eine Baumoffensive, Biodiversität (Heitere), Gründächer, Renaturierung von Gewässern, Biotope wie das große neue Biotop im Auer Ried, biologische Landwirtschaft, regionale Lieferketten, – Lustenau ist auch in diesem Bereich sehr aktiv. Zum Schluss noch zum Sport: Im Sport dô siem-mr tüchti, dô stello mr do Maa, im Radla, Turna, Balla, ischt Luschnou vuonna dra. Ich nehme die 7. Strophe von Jonnys „Mer Luschnouar“ zum Anlass, noch ein paar Worte zu den Bewegungsangeboten für Kinder und Jugendliche zu sagen. Die Sportlerehrung vor acht Tagen im Freudenhaus Lustenau hat eindrucksvoll gezeigt, wie viele junge und junggebliebene Lustenauerinnen und Lustenauer in unseren Vereinen trainieren und regional, national und international erfolgreich sind. Ein Highlight und ein Stück Lustenauer Sportgeschichte war die Olympiateilnahme der Rathausstraße 1 · A-6890 Lustenau · T +43 5577 8181-1200 · gemeindeamt@lustenau.at 28 Nr. 25 / 22 | Lustenauer Gemeindeblatt

KUNDMACHUNG über die in der 16. Sitzung der Gemeindevertretung am 19.05.2022 gefassten Beschlüsse Kunstturnerin Elisa Hämmerle und auch ihre Kollegin Marlies Männersdorfer hat als vierfache WM-Teilnehmerin, mit Weltcup-Silber am Boden Leistungen für die Geschichtsbücher erbracht. Der EHC Lustenau wurde letztes Jahr Österreichischer Meister und diesen Sonntag feiern wir im Reichshofstadion ein besonderes Fußballfest … Als Gemeinde sind wir im Bereich der Sportinfrastruktur stark gefordert, mit dem Gebäude beim Fußballnachwuchszentrum Wiesenrain schaffen wir beste Voraussetzungen für einen Trainingsbetrieb. rathaus Wir können als Gemeinde wichtige Impulse für einen chancenreichen Lebensraum setzen. Es braucht aber auch eine entsprechende wirtschaftliche Grundlage, insbesondere auch Wachstumsmöglichkeiten für unsere Betriebe. Deshalb investieren wir ganz gezielt in strategische Grundkäufe für den Wirtschaftsstandort Lustenau, für Wirtschaft im engeren Sinn, mit dem Kauf der gasthfe Lamm und Tavern – und für Betriebsgebiete, insbesondere in der Heitere. Das große Grundstück an der Dornbirner Straße hat ein ganz besonderes Entwicklungspotenzial, als Zentrum und Bindeglied der Betriebsgebiete Millennium Park und Heitere. Was für Ausbildungs- und Karrierechancen unsere Lustenauer Betriebe jungen Menschen bieten, können wir bei den vom Lustenau Marketing organisierten Karrieretagen und der Jobmesse Zukunfts-Lust immer wieder eindrucksvoll erleben. Morgen bei der Langen Nacht der Forschung sind Forschung, Entwicklung und Innovation ganz besonders im Fokus. Für uns Lustenauer sicher ganz besonders erfreulich sind die Entwicklungen im Bereich Smart-Textiles und Smart Embroideries durch Günter Grabher und sein Team der Grabher Group. Die Chancen unserer Kinder heute und in Zukunft hängen auch davon ab, wie es uns gelingt, den Schatz des Sozialkapitals in Lustenau zu erhalten oder noch zu mehren. Corona hat das Ehrenamt und das soziale Engagement vor große Herausforderungen gestellt. Wir werden unsere Vereine auch in Zukunft tatkräftig unterstützen, unsere Vereinsförderungen – auch die in diesem aktuellen Rechnungsabschluss 2021 – können sich wirklich sehen lassen. Sehen lassen kann sich auch die Infrastruktur für unsere Blaulichtorganisationen, die Lustenauer Feuerwehr und die Rotkreuzabteilung Lustenau. Gute Rahmenbedingungen erhöhe die Chancen dafür, dass sich junge Menschen auch in Zukunft für unsere Sicherheit engagieren. Zum Schluss danke ich allen, die sich für ein lebenswertes, chancenreiches Lustenau engagieren, besonders unseren Pädagoginnen und Pädagogen – an unseren Kindergärten, Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen für den Einsatz in der schweren Coronazeit – das Wohl in die Chancen der Kinder stets im Fokus … Danke auch meinen Mitarbeiter:innen, die abteilungsübergreifend für ein chancenreiches Lustenau arbeiten, stellvertretend dem Leiter der Verwaltung, Eugen Kanonier. Und danke dir Klaus Bösch, du hast immer ein offenes Ohr für Investitionen in Bildung, in die Chancen unserer Kinder und Jugendlichen. Und bei dir und deinem Team ist auch das Geld für zukünftige Investitionen in besten Händen. An euch liebe Gemeindevertreter:innen richte ich heute auch einen Dank für Geleistetes, aber vor allem einen beherzten Appell für die Zukunft: bündeln wir unsere Kräfte für das Fernziel „chancenreichster Lebensraum“ – für ein chancenreiches Lustenau am Rhein.“ Rathausstraße 1 · A-6890 Lustenau · T +43 5577 8181-1200 · gemeindeamt@lustenau.at Lustenauer Gemeindeblatt | Nr. 25 / 22 29

LUSTENAUER GEMEINDEBLATT