Aufrufe
vor 4 Monaten

Lustenauer Gemeindeblatt Nr. 27 | Freitag 3. Juli 2020

  • Text
  • Gemeindeblatt
  • Lustenau
Amts- und Anzeigenblatt der Marktgemeinde Lustenau | Erscheint jeden Freitag, Erscheinungsort und Verlagspostamt: 6890 Lustenau

Kultur Programmkino

Kultur Programmkino Lustenau – High Life Im Rahmen der Programmschiene „Kultur im Kino“ präsentiert die Kinothek Lustenau den Sommer hindurch sechs packende Filme abseits des Mainstreams. Um der Reihe eine ganz eigene Handschrift zu geben, hat Kinobetreiber Pierre Fenkart seit Anfang dieses Jahres Yvonne Rüscher und Gerhard Klocker mit der Auswahl der Filme betraut. High Life Ab 7. Juli steht das Science-Fiction Drama „High Life“ von Regisseurin Claire Denis für zwei Wochen, jeweils dienstags um 20 Uhr und mittwochs um 18 Uhr, auf dem Programm der Kinothek: In den Tiefen des Weltalls. Jenseits unseres Sonnensystems. Monte (Robert Pattinson) und seine Tochter Willow (Jessie Ross) leben zusammen an Bord eines Raumschiffs. Sie sind die einzigen Überlebenden einer Crew aus verurteilten Schwerverbrechern, die sich mit dieser Mission ohne Rückkehr von ihren Strafen freikauften und an Bord mit den Sex-Experimenten der wahnsinnigen Wissenschaftlerin Dibs (Juliette Binoche) gequält wurden. In völliger Isolation nähern sich Vater und Tochter ihrem letzten und unausweichlichen Ziel – dem Schwarzen Loch, dem Ende von Zeit und Raum. Kultur Termine High Life Science-Fiction Drama | Claire Denis | DE/FR/US 2018 | 110 min Mit: Robert Pattinson, Juliette Binoche, Andre Benjamin Di, 7. und 14. Juli | 20:00 | OmU Mi, 8. und 15. Juli | 18:00 | OmU Kinothek Lustenau Programmvorschau: Ab 21. Juli: Der Leuchtturm Ab 4. August: Ein verborgenes Leben [A Hidden Life] Ab 18. August: HATSUKOI (First Love) Ab 1. September: The Gentlemen Ab 15. September: La Danza de la Realidad Kurzfristige Programmänderungen vorbehalten Filmstill „High Life“ (Foto Polyfilm Verleih) 12 Nr. 27 / 20 | Lustenauer Gemeindeblatt

Wirtschaft Nadelzauber bezaubert bei lustenow! 2019 war die Geburtsstunde des Gründerwettbewerbs lustenow! und der Aufruf an alle, kreative Konzepte einzureichen, die frischen Wind in den Lustenauer Ortskern bringen. Innerhalb von sechs Monaten flatterten zwölf sorgfältig ausgearbeitete Businesspläne auf den Jurytisch, allesamt mit Wow-Effekt. Die fünf besten dürfen aus einem außergewöhnlichen Gewinntopf mit Förderungen und Beratungsleistungen von 17 Expertinnen und Experten im Gegenwert von EUR 90.000,- schöpfen. lustenow! macht Mut Als Gülden die lustenow!-Anzeige in der Zeitung entdeckte, zögerte sie keine Sekunde ihr Geschäftskonzept zu Papier zu bringen. Die Jury belohnte „Nadelzauber“ mit dem vierten Platz Nadelzauber verzaubert die Jury Weiche Baumwollstoffe, liebevolle Muster und Geschenkideen. Mit ihrer Boutique will Gülden Keskin schon den Kleinsten den Start ins Leben versüßen und exklusive Babyaccessoires wie Schnuffeltücher, Babynestchen, Wickelauflagen und vieles mehr anbieten. Alle Artikel sind mit einem Namensstick, aus dem Lieblingsstoff oder mit einem individuellen Design gestaltete Unikate. „Ich bin selbst Mama und mir liegen die Stoffqualität und eine gute Beratung sehr am Herzen.“ so Gülden. Das nötige Know-how bringt die HTL-Absolventin von ihrer Ausbildung und ihren vorherigen Jobs mit. Das Entscheidende ist jedoch ihre Leidenschaft. Die Zwillingsmama saß schon immer gerne an Gülden Keskin durfte aus der Hand von Nathalie Roithinger den Gutschein für den vierten Platz bei lustenow! entgegennehmen. (Foto Marcel Hagen) ihrer Nähmaschine und hat sich für Freunde und Familie Geschenke überlegt. Die waren so beliebt, dass bald erste Anfragen über Facebook und Instagram rein flatterten. So entstand Nadelzauber. Ihre liebevoll gestalteten Unikate vertreibt die „Nadelzauberin“ auch über Instagram und Facebook. beim Wettbewerb. Damit verbunden ist eine Förderung in Geld und ein Beratungspaket von Marketing-, Finanz-, Design- und IT-Experten. „Zu sehen, dass eine hochkarätige Jury an meine Idee glaubt, hat mir noch mehr Mut gemacht, mein eigenes Lädele zu eröffnen.“ Nadelzauber soll ein Ort sein, wo ihre Kundinnen die Stoffe sehen und anfassen können, wo Gülden aber auch Musterstücke zeigen und ihre Nähmaschine aufstellen kann. „Mit Zwillingen wird der Platz zuhause langsam knapp.“ schmunzelt sie. „Außerdem kommt mir das Beratungspaket sehr gelegen. Ich plane zum ersten Mal, ein Geschäft zu eröffnen, da gibt es so viele offene Fragen zum Steuerrecht, zu meinen Kalkulationen mit verschiedenen Stoffen, zur Shopeinrichtung und zu Organisatorischem. Es liegt noch so viel Arbeit vor mir, deswegen lege ich großen Wert auf die Meinung der Experten und ich freue mich darauf, Klarheit zu gewinnen.“ Ob Gülden wieder an lustenow! teilnehmen würde? „Auf jeden Fall. Natürlich nur mit demselben Konzept und unbedingt in Lustenau. Für mich war immer klar, wenn ich ein Geschäftslokal eröffne, dann in meiner Heimat Lustenau. Ich freue mich auch weiterhin über Anfragen via Instagram (nadelzauber_mit_liebe_ genaht) oder Facebook (Gülden Keskin Nadelzauber).“ Lustenauer Gemeindeblatt | Nr. 27 / 20 13

LUSTENAUER GEMEINDEBLATT