Aufrufe
vor 5 Monaten

Lustenauer Gemeindeblatt Nr. 32 | Freitag 7. August 2020

  • Text
  • Gemeindeblatt
  • Lustenau
Amts- und Anzeigenblatt der Marktgemeinde Lustenau | Erscheint jeden Freitag, Erscheinungsort und Verlagspostamt: 6890 Lustenau

Rad.Lust Auf die Räder,

Rad.Lust Auf die Räder, fertig, los Die vierte Runde des Rad.Lust-Suchspiels war erneut ein voller Erfolg. Bei traumhaften Bedingungen waren zahlreiche Suchbegeisterte auf ihren Fahrrädern quer durch Lustenau unterwegs. Alle zehn Lustenau Gutscheine wurden in Rekordzeit gefunden. Strahlender Sonnenschein und traumhafte Temperaturen luden am vergangenen Samstag, dem 1. August wieder viele suchbegeisterte Lustenauerinnen und Lustenauer ein, auf ihre Fahrräder steigen. Denn bereits zum vierten Mal hieß es im Rahmen des Rad.Lust-Suchspiels: Auf die Räder, fertig, los! Rekordzeit Zu gewinnen gab es zehn Lustenau Gutscheine im Gesamtwert von 620 Euro. Die Gutscheine waren erneut an öffentlichen Plätzen und Orten der Marktgemeinde versteckt. Hinweise dazu gab es in kleinen Rätseln, die auf der Homepage oder auf Social Media zu finden waren. Dass die Lustenauerinnen und Lustenauer nicht nur Frühaufsteher sind, sondern sich auch vorbildlich mit der Geschichte der Marktgemeinde auskennen, zeigt das kurze Zeitfenster in dem die Gutscheine gefunden waren – so wurde bereits nach zweieinhalb Stunden der letzte Gewinner bekannt gegeben. Um einen optimalen Ablauf zu garantieren, ist das Rad.Lust- Team vor Ort sowie digital eifrig im Einsatz. „Wir lernen selbst von Runde zu Runde dazu und versuchen das Suchspiel laufend zu optimieren“, erklärt Nathalie Roithinger, Geschäftsführerin des Lustenau Marketings. „Besonders begeistert sind wir aber von der stets hohen Beteiligung an der Suchaktion sowie von der Freude, mit der die sucheifrigen Lustenauerinnen und Lustenauer dabei sind“, so Roithinger abschließend. Rad.Lust Die glücklichen GewinnerInnen Markus Hämmerle – 100 Euro Sandra Loacker – 80 Euro Süleyman Durkut – 80 Euro Joshua Küng – 80 Euro Meyra Tefenlili – 50 Euro Werner Bauer – 50 Euro Emma Huber – 50 Euro Ida und Greta Hollenstein – 50 Euro Catherine Hollenstein – 50 Euro Helmut Fitz – 30 Euro NÄCHSTE SUCHSPIEL-RUNDE: SAMSTAG, 15. AUGUST 2020 Diese jungen Gewinnerinnen strahlen am vierten Suchspieltag mit der Sonne um die Wette. (Foto Martin Hollenstein) So funktioniert‘s: • Hinweise checken auf Facebook, Instagram und unter www.lustenau.at/radlust • Aufs Fahrrad und suchen, suchen, suchen • Foto vom Gutschein gleich an radlust@lustenau.at senden • Freude über den Gewinn mit Freunden teilen und Lustenau markieren • Auf die Antwort des Rad.Lust-Teams warten und Gewinn abholen 24 Nr. 32 / 20 | Lustenauer Gemeindeblatt

BAUARBEITEN Bahnhof - Bahngasse teilweise gesperrt Der neue Bahnhof Lustenau wird zu einer attraktiven Mobilitätsdrehscheibe erweitert. Von 10. August bis 30. Oktober wird der „Bahnhofsvorplatz Ost“ (Bahngasse) ausgebaut und die Bike & Ride-Anlage fertiggestellt. Errichtet werden eine 20 Meter lange Überdachung der Bike & Ride-Anlage und Aufstandsflächen für versperrbare Fahrradboxen, die nach Abschluss der Arbeiten im November und Dezember 2020 montiert werden. Ergänzend werden in der Bahngasse Kabelinfrastrukturen angepasst, die Entwässerungsanlage sowie der Fahrbahnaufbau komplett erneuert. Leider können die ÖBB Belästigungen durch Lärm, Staub und Erschütterungen nicht gänzlich vermeiden. Straßensperre der Bahngasse Während der Bauarbeiten muss die Bahngasse im Bereich des Daches und des Betonfundamentes halbseitig gesperrt werden und während der Straßenbauarbeiten (Tiefbau, Randsteine, Kanal, Asphaltierarbeiten, etc.) teilweise auch komplett. mobilität ÖBB Ombudsfrau Heidi-Schuster-Burda T +43 664 21 34 567 ombud.vorarlberg@oebb.at AUFFINDEN VON KRIEGSRELIKTEN sicherheit Aufgrund verschiedener Vorfälle in letzter Zeit informiert das Österreichische Bundesheer: Bei Auffinden oder Wahrnehmen von Kampfmitteln oder sprengstoffverdächtigen Gegenständen ist unverzüglich die nächste Sicherheitsdienststelle unter der Telefonnummer 112 oder 133 zu verständigen. Kriegsrelikte sollten keinesfalls berührt oder die Lage des Fundstücks verändert werden. Sie sind auch nach mehreren Jahrzehnten gefährlich. Polizeinotruf 133 oder Sicherheitswache Lustenau T 05577 8181-1500 Lustenauer Gemeindeblatt | Nr. 32 / 20 25

LUSTENAUER GEMEINDEBLATT