Aufrufe
vor 9 Monaten

Lustenauer Gemeindeblatt Nr. 35 | Freitag 2. September 2021

Amts- und Anzeigenblatt der Marktgemeinde Lustenau | Erscheint jeden Freitag, Erscheinungsort und Verlagspostamt: 6890 Lustenau

Im Gehen neue Seiten

Im Gehen neue Seiten Lustenaus entdecken: Am kommenden Wochenende sind Interessierte zu weiteren Spaziergängen eingeladen. (Fotos Lukas Hämmerle) Freizeit Einladung zum zweiten Spaziergäng- Wochenende „Wir hätten nicht gedacht, dass der Spaziergang so kurzweilig und lustig wird. Im Gehen kommt man miteinander gut ins Gespräch.“ „Ich wohne ein Leben lang in Lustenau, aber hier bin ich noch nie gegangen.“ „Es freut mich, dass ich in meinem Alter noch Neues über meine Heimatgemeinde erfahren habe“: Die Spaziergängerinnen und Spaziergänger, die letztes Wochenende einen oder gar mehrere Rundgänge durch Lustenau miterlebt haben, sind rundweg begeistert. Am kommenden Wochenende sind Interessierte zu vier weiteren thematischen Spaziergängen eingeladen. „Ich bin begeistert von der Offenheit und Diskussionsfreude der Lustenauerinnen und Lustenauer und von den vielen Geschichten, die während der Spaziergänge aufgekommen sind. Selbst der strömende Regen konnte die Leute nicht von den Spaziergäng abhalten“, sagt Eugene Quinn freudestrahlend. „Es ist großartig, dass so viele gekommen sind, denn das gemeinsame Erkunden lebt von den Menschen, die daran teilnehmen.“ Drei thematische Spaziergänge durch Lustenau hat der in Wien lebende Stadtforscher letztes Wochenende geführt, begleitet von Kennerinnen und Kenner des jeweiligen Themas. Umgekehrt sind auch die Spaziergängerinnen und Spaziergänger angetan von der unkonventionellen Art, Lustenau zu erkunden. Am kommenden Wochenende gibt es erneut Gelegenheit dazu. Und für den 27. November kündigt Eugene Quinn einen Architekturspaziergang, begleitet von der Lustenauer Architektin und Expertin für Baukultur, Marina Hämmerle, an. GEHspräche über die Welt in Lustenau Den Auftakt ins Spaziergäng-Wochenende machen die „GEHspräche über die Welt in Lustenau“: Auf diesem gemeinsamen Spaziergang haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an verschiedenen Stationen die Möglichkeit, Geschichten zu hören und mit Menschen ins Gespräch zu kommen, die in Lustenau 12 Nr. 35 / 21 | Lustenauer Gemeindeblatt

Grenzgänge Gemeinsam mit Eugene und Oliver Heinzle vom Historischen Archiv geht es durch den Ponten zum Grenzübergang Au-Lustenau, weiter zum Schützengarten und zurück zum Kirchplatz. Neben der „erst“ rund 400 Jahre alten Grenze zur Schweiz sowie den uralten Verbindungen in die benachbarte Schweiz, kommt am Weg zur Sprache, welchen Einfluss religiöse Grenzen, politische Lagergrenzen und soziale Grenzen auf das Leben der Menschen in Lustenau hatten und haben. Eugene Quinn: „Gehen ist lustig, einfach, kostenlos, gesund, theatralisch und sozial.“ Die September-Termine der Spaziergäng gibt es auf dem Inserat der letzten Seite im Überblick, das Programm wird auf www.lustenau.at/spaziergaeng vorgestellt. ihre neue Heimat gefunden haben. Eugene Quinn wird von Gemeinderätin Eveline Mairer begleitet, Treffpunkt ist beim Engel-Kreisverkehr. Zu Fuß geht es dann über das „Apotheker-Weglein“ ins Hasenfeld. Über das „Tavern“ gelangt die Gruppe wieder ins Kirchdorf, wo sie am Ende das Weges ins W*ORT einkehren wird. Heimwege und Balkonien Auf versteckten Pfaden und Wäogli geht es am Samstagvormittag durchs Hasenfeld. Sonja Vetter begleitet Eugene und die Spaziergängerinnen und Spaziergänger auf ihren Heimwegen. Treffpunkt ist am Engelbach hinter dem Kindergarten. Abends übernehmen Kinder unter der Regie von Schauspieler Stefan Bösch einen Spaziergang. „Balkonien“ heißt das spontane Balkon-Theater, das auf Balkonen, Terrassen und Vorplätzen vom Reichshofstadion bis in die Hannes-Grabher-Siedlung seine Premiere feiert. Auf Nachtspaziergang an Lieblingsorte von Lustenauer Jugendlichen. Auch im Regen kann man gehen: Das Interesse am historischen Spaziergang „Rohr offen“ war groß. Lustenauer Gemeindeblatt | Nr. 35 / 21 13

LUSTENAUER GEMEINDEBLATT