Aufrufe
vor 7 Monaten

Lustenauer Gemeindeblatt Nr. 44 | Freitag 5. November 2021

  • Text
  • Wwwlustenauat
  • Infos
  • Gemeindeblatt
  • Lustenauer
  • Lustenau
Amts- und Anzeigenblatt der Marktgemeinde Lustenau | Erscheint jeden Freitag, Erscheinungsort und Verlagspostamt: 6890 Lustenau

Soziales Pflege im

Soziales Pflege im Gespräch: Erben und Schenken Im Rahmen der Reihe „Pflege im Gespräch“ wird eingeladen, sich über eine geregelte Vermögensübergabe Gedanken zu machen. Am Dienstag, den 16. November 2021, um 18.30 Uhr, findet im „Schützengarten“ der Vortrag „Erben und Schenken“ statt. Um die Veranstaltung sicher planen zu können, ist eine Anmeldung erforderlich. Eine geregelte Vermögensübergabe erspart Streitigkeiten, viel Aufwand, Mühe und Geld. Für eine geplante Vermögensnachfolge stellen sich regelmäßig Fragen wie: Wie wird ein Testament erstellt? Welche Formen von Testamenten gibt es? Wie kann ich sicherstellen, dass das Testament auch gefunden und nicht verändert wird? Ist es sinnvoll, Vermögen schon zu Lebzeiten zu übergeben? Welche Kosten sind damit verbunden? Welche Neuerungen bringt die Steuerreform in Bezug auf Schenken und Erben mit sich? Was ist eine Schenkung? Welche Auswirkungen haben solche Schenkungen auf Pflegegeldansprüche und Unterhaltsansprüche? Antworten dazu erteilt ein Referent der Notariatskanzlei Huber-Sannwald & Gächter Partnerschaft. Der Referent und Notar Andreas Hackhofer lädt ein, sich mit dem Thema frühzeitig auseinanderzusetzen und beantwortet gerne Fragen aus dem Publikum. Wertvoller Begleiter Diese Veranstaltungsreihe richtet sich mit Informationen und Unterstützung im weitesten Sinn an pflegende Angehörige. Ansprechen wollen wir auch alle Interessierten, denn oft wird man ganz unvorbereitet mit der Betreuungs- und Pflegebedürftigkeit von Familienangehörigen konfrontiert. Qualifizierte Referent:innen und die enge Zusammenarbeit mit sozialen Einrichtungen der Gemeinde und der Region machen „Pflege im Gespräch“ zu einem wertvollen Begleiter. Organisiert von der Marktgemeinde Lustenau in Zusammenarbeit mit connexia und finanziell unterstützt vom Land Vorarlberg. Soziales Termine Aus der Reihe „Pflege im Gespräch“ Vortrag mit Mag. Andreas Hackhofer, BA Öffentliche Notare Huber-Sannwald & Gächter Partnerschaft DIENSTAG, 16. NOVEMBER 2021, 18.30 UHR „Erben und Schenken“ Im Schützengarten – Lustenaus Treffpunkt für Soziales und Gesundheit Schützengartenstraße 8 Der Eintritt ist frei. Anmeldung erforderlich – Begrenzte Teilnehmerzahl Telefonisch unter 05577 8181-3005 oder per E-Mail an soziales@lustenau.at Es gilt die „3G-Regel“. Andreas Hackhofer, informiert zum Thema „Erben & Schenken“. 14 Nr. 44 / 21 | Lustenauer Gemeindeblatt

Kultur Trachtengruppe begeisterte mit Herbst-Leuchten Ein starkes Ausrufezeichen setzte die Lustenauer Trachtengruppe am 30. Oktober im Reichshofsaal. Der Neustart nach über einem Jahr Stillstand stand unter dem Motto Herbst-Leuchten und wurde zu einer emotionalen Rückkehr auf die Bühne. Das Publikum bedankte sich für diesen Abend mit begeisterndem Applaus und Zugabe-Rufen. „Wir haben allen Widerständen getrotzt und konnten mit einem starken Zusammenhalt der Mitglieder in kurzer Zeit ein stimmiges und anspruchsvolles Programm erarbeiten“, bilanziert Trachtengruppen-Obmann Hubert Ortner. Unter der Gesamtleitung von Gilbert Hämmerle boten die 70 Mitwirkenden ein kontrastreiches Programm von klassischem Brauchtum bis zu modernen Tanzeinlagen und feiner Klang- und Gesangskultur. Der Nachwuchs der Trachtengruppe zeigte auf. Nach dem Auftanz der großen Tanzgruppe eröffneten die „Zappelfüße“ und „Tanzmäuse“ mit Bravour und Herzklopfen den abwechslungsreichen Abend. Für Abwechslung im folgenden klassischen Brauchtumsteil sorgten der gemischte Chor, die Volkstanzgruppe und die Stubenmusik. Mit der Volkslied-Potpourri „Alt-Luschnou“ sorgte der gemischte Chor für einen stimmungsvoller Einstieg in den Brauchtumsteil. Außerdem wurden Volkslied-Klassiker wie „Wildabächle“, „Hoamweh“ oder „Üsa Liechtli“ und Kompositionen von Gilbert Hämmerle für die Stubenmusik vorgetragen. Dazwischen präsentierte die Tanzgruppe die Volkstänze „Nagelschmid“ und Dreisteirer. Bubenplattler als Highlight In die Herzen der Besucher tanzten sich die Bubenplattler zunächst mit dem „Hirtabua“ und gemeinsam mit den großen Plattlern beim „Schmugglerplattler“. Der moderne Plattlerteil unter dem Titel „Viele Meilen unterwegs“ riss das Publikum mit, Beifall und Zugabe-Rufe wollten nicht enden. Gleich anschließend heizte als Kontrast die neu formierte Salsa-Gruppe mit ihrer Darbietung die Stimmung weiter an. Die jungen Schuhplattler als Publikumslieblinge Finale mit Chor und Tanzgruppe Zum Finale krönten der gemischte Chor und die Tanzgruppe einen unvergesslichen Unterhaltungsabend mit der Schnellpolka „Auf der Jagd“ und dem bekannten Konzertwalzer „Faschingskinder“ von Carl Michael Ziehrer. Nach der Schnellpolka „Leichtes Blut“ endete ein für Publikum und Mitwirkende emotionaler Abend. „Leichtes Blut“ – Chor und Tanzgruppe begeisterten mit finalem Hit. (Fotos Trachtengruppe) Lustenauer Gemeindeblatt | Nr. 44 / 21 15

LUSTENAUER GEMEINDEBLATT