Aufrufe
vor 5 Monaten

Lustenauer Gemeindeblatt Nr. 47 | Freitag 20. November 2020

  • Text
  • Gemeindeblatt
  • Lustenau
Amts- und Anzeigenblatt der Marktgemeinde Lustenau | Erscheint jeden Freitag, Erscheinungsort und Verlagspostamt: 6890 Lustenau

Wirtschaft Malaktion zum

Wirtschaft Malaktion zum Nikolaus – Môl din Klôôsobild Für die Kinder ist der Advent eine ganz besondere Zeit, die viele schöne Bräuche bereithält: „So ist zum Beispiel der Nikolausbesuch ein Highlight. Das Team von Lustenau Marketing hat sich Gedanken gemacht, wie der Nikolaus den Lustenauer Kindern eine Freude machen kann und lädt gemeinsam mit dem Lustenauer Handel zur Nikolaus-Malaktion ein. Alle Kinder bis 10 Jahre dürfen bis zum 1. Dezember ihr Klôôsobild abgeben und werden am Klôôsotag mit einem Klôôsosäckli belohnt. „Wir haben uns spontan überlegt, für die Lustenauer Kinder eine Nikolaus-Malaktion zu starten. Bist du 10 Jahre oder jünger, kannst du deine Ideen zum Thema Nikolaus zu Papier bringen. Wirf dann dein Bild zwischen 23. November und 1. Dezember in den Nikolaus-Briefkasten vor dem BOTTA in der Schillerstraße 2 oder schicke uns ein E-Mail an marketing@lustenau.at. Die Klôôsosäckli werden am Klôôsotag, 6. Dezember, kontaktlos zugestellt“, freut sich Ideengeberin Lorena Liguori von Lustenau Marketing. Netzwerk Handel „Auch bei dieser Aktion sind einige Lustenau Marketing-Mitgliedsbetriebe aus dem Handel als Kooperationspartner gerne dabei. Sie wollen ihren kleinen Kundeninnen und Kunden zum Beginn in die Vorweihnachtszeit und speziell zum Nikolaus eine Freude machen. Damit und mit einigen anderen Aktionen während des gesamten Jahres zeigen die Unternehmen in Kooperation mit Lustenau Marketing auf, wie groß die Angebotsvielfalt in der Gemeinde ist“, berichtet Theresia Schelling von Lustenau Marketing. Wirtschaft Klôôsobild Wie mache ich mit? – Môl din Klôôsobild auf ein A4-Blatt – Schreibe Name, Adresse und Alter auf die Rückseite – Wirf deine Zeichnung zwischen 23. November und 1. Dezember in den Nikolaus-Briefkasten vor dem BOTTA in der Schillerstraße 2 oder sende sie per Mail an marketing@lustenau.at – Am 6. Dezember kommt das Klôôsosäckli vor deine Haustür – Teilnahmeberechtigt sind alle Kinder bis 10 Jahre mit Wohnsitz in Lustenau - viel Spaß! Teilnehmende Geschäfte: Bäckerei Kainz, Bäckerei Mangold, Biofitz, BOTTA, Braun Apotheke, Buchhandlung Bücherwurm, Dar Zäodl, Dorfbeck, Helga Hagen W Manufaktur, Hoferbeck, Manna BuchCafé, Movaja – Wolle, Seide & mehr, Pepe’s Backstüble, Pinoccio Kinderparadies und SPAR-Supermarkt Johannes König Hannah Hofer war schon fleißig und hat ihr Klôôsobild gemalt. 14 Nr. 47 / 20 | Lustenauer Gemeindeblatt

Zusammenleben Luschnou hebt zämmo 10 Tage Quarantäne – davon waren in den letzten Wochen viele Lustenauerinnen und Lustenauer betroffen. Auch Christine Nussbaumer erhielt diese Nachricht und die Sorge, wie sie ihren Alltag nun bewältigen soll, war groß. Denn sie ist Frauchen von dem kleinen Zwergspitz Rocky, der dreimal am Tag seinen Auslauf braucht. Quarantäne bedeutet, das Haus nicht verlassen zu dürfen und das hieß für Christine Nussbaumer und ihren Mann, jemanden zu finden, der sich in dieser Zeit um Familienhund Rocky kümmert. Da sich im näheren Umfeld keine Möglichkeit fand, hatte Frau Nussbaumer die Idee, über Social Media Unterstützung zu suchen: „Ich erinnerte mich an die Facebook-Plattform ‚Frag Vorarlberg‘ und aus meiner Not heraus dachte ich: Das probiere ich jetzt einfach.“ Schlussendlich fand sie sogar Hilfe in der direkten Nachbarschaft: „Für mich ist das selbstverständlich, dass man in so einer Situation hilft“, meint Nachbarin Angelika Lach. Sie holt Rocky einmal morgens in der Früh und einmal abends ab und führt in zusammen mit ihrem eigenen Hund aus. Am Mittag hat sie noch eine Freundin organisiert, damit die Vierbeiner auch unter Tags genügend Auslauf haben. In der Zwischenzeit ist Christine Nussbaumers Quarantäne vorbei und sie ist froh, dass sie sich wieder selber um ihren Rocky kümmern kann. Eine schöne Geschichte, die zeigt, dass Nachbarschaftshilfe in unserer Gemeinde auch wirklich gelebt wird. Auch mit physischem Abstand sind wir nicht auf uns alleine gestellt. Das gibt Hoffnung, die kommenden Wochen im Lockdown gemeinsam zu schaffen, denn „Luschnou hebt zämmo“! Dass so schnell und von so vielen Seiten Unterstützung angeboten wurde, war für Christine eine Überraschung und Erleichterung: „Ich bin so erstaunt gewesen. Es haben sich sofort über 30 Menschen gemeldet. Es war echt ein Wahnsinn!“, freut sie sich über die vielen positiven Reaktionen und Nachrichten. Insgesamt wurde der Aufruf zum Gassigehen mit Rocky von 38 Menschen kommentiert und 26 Mal geteilt. Angelika Lach und Rocky genießen ihre gemeinsame Runde am Rheinvorland. (Fotos Miro Kuzmanovic) Christine Nussbaumer mit ihrem Zwergspitz Rocky Lustenauer Gemeindeblatt | Nr. 47 / 20 15

LUSTENAUER GEMEINDEBLATT