Aufrufe
vor 4 Monaten

Lustenauer Gemeindeblatt Nr. 48 | Freitag 27. November 2020

  • Text
  • Gemeindeblatt
  • Lustenau
Amts- und Anzeigenblatt der Marktgemeinde Lustenau | Erscheint jeden Freitag, Erscheinungsort und Verlagspostamt: 6890 Lustenau

Bibliothek Der rote

Bibliothek Der rote Faden… …hat seinen Anfang in den momentan leeren Räumen der Bibliothek und wartet nur darauf, aufgenommen und weitergesponnen zu werden. „Angefangen hat alles mit einer kurzen Geschichte von Julia, die zwar einen Beginn aber kein Ende hatte. So nutzte Gabi Hampson, die Leiterin vom W*ORT, ihr Netzwerk und erzählte von der Idee, diese Geschichte doch von ganz unterschiedlichen, vermeintlich zufällig gefundenen Personen fertig schreiben zu lassen. Dazu braucht das Team der Bibliothek und vom W*ORT nun eure/Ihre Hilfe, denn inzwischen haben uns sogar sieben Autorinnen und Autoren einen Geschichtenanfang geschenkt“, berichtet Bibliotheks-Leiterin Alexandra Jank. „Ich bin gespannt, was daraus wird… welche Spuren die Leserinnen und Leser und zukünftigen Schreiberinnen und Schreiber weiterverfolgen werden. Ein spannendes Projekt allemal!“, schrieb Amos Postner, als er sein Wort-Geschenk per Email schickte. machen müsst, ist schreiben - alleine, zu zweit, als Familienprojekt – von Hand, mit dem Computer, gestempelt – das Schöne an leeren Seiten ist: Alles ist möglich. Sobald ihr fertig seid, schickt ihr ein Bild eures Textes oder eine Word-Datei zurück und die Geschichte darf weiterreisen. Am Ende bekommt ihr natürlich die fertige Geschichte zugesandt und sie wird auch in der Bibliothek verfügbar sein.“ Bibliothek Der rote Faden … STARTTERMIN: 26.11.2020 A D M Bist DU dabei? „Mutige Geschichtenschreiberinnen und -schreiber schicken ein kurzes E-Mail an gabi.hampson@w-ort.at und bekunden somit ihr Interesse. In Windeseile wird euch ein Geschichtenanfang und eine genaue Anleitung zugeschickt und dann geht’s auch schon los“, lädt Gabi Hampson zum Mitmachen ein. „Für maximal zwei Wochen gehört die Geschichte dann ganz euch und ihr könnt eurer Phantasie freien Lauf lassen. Alles was ihr Alter: Schreibwillige jeden Alters sind zum Mitmachen eingeladen. Teilnehmende Autorinnen und Autoren: Julia Krepl, Luna Levay, Ruth Schmidberger, Amos Postner, Jürgen-Thomas Ernst, Muhammet Ali Baş und Wolfgang Paterno Projektidee: Gabi Hampson – W*ORT Lustenau Julia Krepl - Autorin Alexandra Jank – Bibliothek Lustenau Weitere Infos: gabi.hampson@w-ort.at Den roten Faden der Geschichten geben die fleißigen Schreiberinnen und Schreiber vor. 18 Nr. 48 / 20 | Lustenauer Gemeindeblatt

RCHIVALE ES ONATS Anna Brunolds Führerschein von 1928 Am 28. November 1928 wurde von der BH Feldkirch ein Führerschein für die 1909 geborene Anna Brunold ausgestellt. Sie dürfte eine der ersten Autofahrerinnen Lustenaus gewesen sein. Dass man nur mit männlichen Kandidaten für die Führerscheinprüfung rechnete, beweist schon die vorgedruckte Formulierung auf dem Dokument, wonach „Dem Herrn Anna Brunold […] die Erlaubnis zur selbstständigen Führung eines mehrspurigen Kraftfahrzeugs erteilt“ wurde. Lustenauer Gemeindeblatt | Nr. 48 / 20 19

LUSTENAUER GEMEINDEBLATT