Aufrufe
vor 5 Monaten

Lustenauer Gemeindeblatt Nr. 49 | Freitag 4. Dezember 2020

  • Text
  • Lustenau
  • Gemeindeblatt
Amts- und Anzeigenblatt der Marktgemeinde Lustenau | Erscheint jeden Freitag, Erscheinungsort und Verlagspostamt: 6890 Lustenau

Liebe

Liebe Lustenauerinnen und Lustenauer! die zweite Welle der Corona-Pandemie hat Österreich wie kaum ein anderes europäisches Land erfasst – die Fallzahlen sind extrem angestiegen und haben unsere Spitäler, insbesondere auch die Intensivstationen, an die Kapazitätsgrenzen gebracht. Es sind auch erschreckend viele Menschen an Corona verstorben, im gesamten Bundesgebiet über 2000 (!) im letzten Monat, und auch bei uns in Lustenau gab es seit Ende Oktober leider elf Corona-Tote. Der sanfte Lockdown vom 3. November und die verschärften Maßnahmen seit dem 17. November zeigen Wirkung, die Zahl der aktiv Infizierten ist bei uns in Lustenau von 400 am 13. November um zwei Drittel zurückgegangen. Dieser erfreuliche Trend muss sich aber unbedingt noch weiter fortsetzen, damit wir wieder in einen Bereich kommen, wo die TRIQ-Strategie (Testen, Rückverfolgen, Isolieren, Quarantäne) wirksam umgesetzt, die Ausbreitung des Virus erfolgreich eingedämmt und eine dritte Welle verhindert werden kann. gesundheit Am Wochenende wird nun in ganz Vorarlberg eine große freiwillige und kostenlose Testaktion der Bevölkerung durchgeführt – bei uns in Lustenau stehen vier Testzentren zur Verfügung: Reichshofsaal, Gymnasium, Schützengarten und Handelsakademie. In einem großartigen Zusammenspiel zwischen Gemeinde, Rotem Kreuz und Feuerwehr wurde dieser Test-Marathon in unserer Gemeinde in kürzester Zeit geplant und organisiert. Am Dienstag konnten wir im Reichshofsaal ein Prototyp-Testzentrum für Vorarlberg installieren, um alle Abläufe optimal vorzubereiten, auch die Mitarbeiter vom Roten Kreuz Vorarlberg wurden hier für ihren Einsatz als Testpersonal geschult. Bitte nützt die Gelegenheit und lasst euch testen, es geht wirklich sehr schnell. Die große Testaktion bringt nicht nur wichtige Erkenntnisse über die aktuelle Ausbreitung des Virus, sie kann uns auch helfen, das Virus noch stärker einzudämmen: Denn wer positiv getestet wird (Schnelltest und anschließender PCR-Test), hätte sonst wohl unwissentlich andere angesteckt, statistisch immer noch ca. eine weitere Person. Also bitte macht mit und setzt damit auch ein Zeichen der Solidarität! Danke im Voraus allen, die mitmachen und einen besonderen Dank allen, die diese Aktion unter so hohem Zeitdruck mit großem persönlichen Einsatz möglich machen: meinem Gemeinde-Team, unserer Feuerwehr, den Test-Teams des Roten Kreuzes, den Verantwortlichen im Land Vorarlberg und unserem Bundesheer. Das Wesentliche und Entscheidende bleibt aber unser Verhalten vor und nach (und natürlich auch während) der großen Testaktion. Es liegt an uns allen, wie wir durch diesen Corona-Winter kommen – schützen wir uns bestmöglich und geben wir dem Virus keine Chance für eine weitere Welle. Danke für euren persönlichen Beitrag! Bitte heband i gi Sorg und blibind gsond. Euer Bürgermeister Kurt Fischer Rathausstraße 1 · A-6890 Lustenau · T +43 5577 8181-1200 · gemeindeamt@lustenau.at 6 Nr. 49 / 20 | Lustenauer Gemeindeblatt

Lustenauer Gemeindeblatt | Nr. 49 / 20 7

LUSTENAUER GEMEINDEBLATT