Aufrufe
vor 5 Monaten

Lustenauer Gemeindeblatt Nr. 5 | Freitag 31. Jänner 2020

  • Text
  • Gemeindeblatt
  • Lustenau
Amts- und Anzeigenblatt der Marktgemeinde Lustenau | Erscheint jeden Freitag, Erscheinungsort und Verlagspostamt: 6890 Lustenau

Sport Hochspannung beim

Sport Hochspannung beim FC Hallenturnier Über 800 Kinder und Jugendliche boten beim Hallenturnier des FC Lustenau Nachwuchsfußball auf hohem Niveau. Knappe Ergebnisse, Hochspannung und viele Tore ließen die Herzen der Fußballfans höher schlagen. 85 Teams aus drei Nationen spielten in den Altersklassen U6 bis U18. Sport Die Turniersieger U9 SC Austria Lustenau U10 SC Austria Lustenau U11 FC Rätia Bludenz U12 SC Austria Lustenau U13 FC Lustenau „Auch in diesem Jahr wurde in den älteren Jahrgängen nach Futsal-Regeln gespielt. Diese Spielphilosophie hat sich in den Nachwuchs-Turnieren im Ländle längst etabliert. Es liegt auf der Hand, dass Futsal den technisch gepflegten Fußball fördert. Und wir haben keine Verletzungen mehr, was bei den älteren Jahrgängen wie U18 oder U16 keine Selbstverständlichkeit ist“, zieht Organisator Robert Ruault Bilanz. Mädchenteams bereicherten Turnier Eine Bereicherung sehen die Veranstalter in der Teilnahme der Mädchenteams. Neben dem U18-Damen-Bewerb ist je ein Mädchenteam im U12- und U13-Turnier angetreten. Die beiden Teams der VFV-Mädchenauswahl konnten mit den Buben sehr gut mithalten und die Plätze 2 (U12) und 3 (U13) belegen. Bei den Kleinsten im U6 Blitzturnier hat es nur Sieger gegeben. Die Fünfjährigen wurden mit Medaillen und viel Applaus belohnt. Abwechslungsreiches Rahmenprogramm und reibungslose Organisation „Das Altherrenturnier fand vor vollem Haus statt. Den Wanderpokal erspielte sich das Team von Willies Pub aus Hohenems. Ein Turnier mit diesem Rahmenprogramm ist nur mit vielen helfenden Händen möglich. 180 von ihnen mussten so eingeteilt werden, dass ein fließender Wechsel gewährleistet war. Die Mithilfe der vielen Eltern von Spielern und Spielerinnen ist sehr wertvoll für uns. Unseren Helfern gehört ein großes Dankeschön“, lobte Julian Regittnig sein Team. Fotos vom Turnier auf www.fc-lustenau-nw.at U14 FC Lustenau A U16 SC Admira Dornbirn U18 Mädchen RW Rankweil U18 SC Austria Lustenau B 800 Jungkickerinnen und Jungkicker zeigten Hallenfußball vom Feinsten. (Foto Simone Grabner-Vogel) 12 Nr. 5 / 20 | Lustenauer Gemeindeblatt

Feuerwehr „D‘ Füürweyr sorgat jedrzit, dass dar Win kon Schado lidt“ Diese Abwandlung eines Hannes-Grabher-Zitats passt zu einem der ungewöhnlichsten Einsätze, den die Lustenauer Feuerwehr zu bewältigen hatte. Die größte gläserne Weinflasche der Welt im Engel Wang Fu war undicht. Die Rekord-Weinflasche mit 1590 Litern Inhalt wurde im März 2017 ins Guinnessbuch eingetragen. Vor kurzem stellte man fest, dass die Flasche aus noch ungeklärter Ursache undicht wurde – unverzügliches Handeln war nötig: Der Korken wurde kurzerhand von oben angebohrt. Dann wurde in Zusammenarbeit mit der Vorarlberg Milch der Großteil des hochwertigen Zweigelt mit lebensmittelechten Schläuchen abgepumpt und in Fässer umgefüllt. Das edle Getränk war gerettet und einer der ungewöhnlichsten Feuerwehreinsätze gemeistert. Neues Konzept für Versteigerung als Charity-Wein Der „100 Days Zweigelt“ vom Weingut Keringer ist nun bereits auf dem Weg nach Mönchhof, wo nach Filtrierung und Labortests eine Umfüllung auf Einzelflaschen mit „Rekord-Etikett“ erfolgt: „Es war immer geplant, diesen 100 Days Zweigelt aus der größten gläsernen Weinflasche der Welt als Charity-Wein für einen guten Zweck zu versteigern – dieses Versprechen werden wir selbstverständlich einhalten, wenn auch in abgewandelter Form“, so der burgenländische Winzer Robert Keringer. Ungewöhnlicher Einsatz der Lustenauer Feuerwehr Die volle größte gläserne Weinflasche der Welt bei der Eintragung ins Guinness Buch der Rekorde im Jahr 2017. (Foto Jürgen Lunzer) Die Mitarbeiter der Vorarlberg Milch waren mit lebensmittelechten Schläuchen zur Stelle. (Foto Pfanner) Lustenauer Gemeindeblatt | Nr. 5 / 20 13

LUSTENAUER GEMEINDEBLATT