Aufrufe
vor 3 Monaten

Lustenauer Gemeindeblatt Nr. 8 | Freitag 26. Februar 2021

Amts- und Anzeigenblatt der Marktgemeinde Lustenau | Erscheint jeden Freitag, Erscheinungsort und Verlagspostamt: 6890 Lustenau

Rheintalische

Rheintalische Musikschule Frühlings- und Sommerlieder einfach mitsingen Seit 15. Februar darf wieder in Präsenz unterrichtet werden – sowohl an den Pflichtschulen wie auch an der Musikschule. Alle Musikschulangebote können in persönlicher Anwesenheit stattfinden, auch Gruppenmusizieren bzw. Tanzen mit bis zu sechs Schülerinnen und Schülern. An Musikschulen darf sogar wieder gesungen werden. Das Singen hat es trotzdem weiterhin sehr schwer – an den Pflichtschulen kann Singen nach wie vor nicht stattfinden. Um einfache Zugänge zu Singmöglichkeiten zu schaffen, haben Lehrerinnen der Rheintalischen Musikschule nach der erfolgreichen Advent- und Weihnachtsliederaktion nun Frühlingsund Sommerlieder aufgenommen. Liederheft und Karaokevideos Die Musikschullehrerinnen Eri Putz, Elisabeth Riegler, Simone Humpeler und Claudia Schelling sind an verschiedenen Volksschulen in Lustenau und Höchst bzw. am SPZ in Lustenau als Musikfachexpertinnen unterstützend mit den Klassenlehrpersonen tätig. Seit dem ersten Lockdown vor einem Jahr waren diese Unterrichtskooperationen jedoch nicht mehr möglich. Damit das Singen trotz allen Widrigkeiten weiterhin gepflegt werden kann, startete Musikschuldirektorin Doris Glatter-Götz eine Reihe von Aufnahmen mit den Musiklehrerinnen. Die Lieder sind nicht nur auf der Musikschul-Homepage oder über YouTube als Mitsing-Videos („Frühlings- und Sommerlieder, Singen mit Eri, Elisabeth und Simone“ und „Frühlings- und Sommerlieder, Singen mit Claudia“) zu finden, deren Texte stehen auch auf der Homepage als PDF-Download zur Verfügung. Zusätzlich werden an den Lustenauer und Höchster Volksschulen Liederhefte ausgedruckt bereitgestellt. Musikschuldirektorin Doris Glatter-Götz freut sich über die neuerlichen Aufnahmeaktionen und meint: „Dies soll nicht nur Kooperations-Schülerinnen und Schüler, sondern auch möglichst viele Familien animieren, fröhlich mitzusingen – frei nach dem Motto Singen macht glücklich“. Eri, Simone und Elisabeth singen neue Frühlingslieder. Die Texte sind zum online Mitlesen oder als PDF verfügbar. Claudia begleitet Hits und Klassiker am Klavier. Auch ein Bienenlied ist bei den Frühlingsliedern vertreten. 18 Nr. 08 / 21 | Lustenauer Gemeindeblatt

STATISTIK AUSTRIA erhebt Einkommen und Lebensbedingungen rathaus Im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz wird von Februar bis Juli 2021 österreichweit die SILC-Erhebung durchgeführt. SILC steht für Statistics on Income and Living Conditions/Statistiken über Einkommen und Lebensbedingungen. Diese Statistik ist die Basis für viele sozialpolitische Entscheidungen. Nach dem Zufallsprinzip werden aus dem Zentralen Melderegister jedes Jahr Haushalte in ganz Österreich für die Befragung ausgewählt. Die ausgewählten Haushalte werden durch einen Ankündigungsbrief informiert von einer beauftragten Erhebungsperson der Statistik Austria kontaktiert. Befragung vier Jahre hintereinander Jeder ausgewählte Haushalt wird in vier aufeinanderfolgenden Jahren befragt, um auch Veränderungen in den Lebensbedingungen zu erfassen. Haushalte, die schon einmal für SILC befragt wurden, können in den Folgejahren auch telefonisch Auskunft geben. Fragen werden unter anderem über die Wohnsituation, Arbeit, Einkommen, Gesundheit und Zufriedenheit gestellt. Für die Aussagekraft der mit großem Aufwand erhobenen Daten ist es von enormer Bedeutung, dass sich alle Personen eines Haushalts ab 16 Jahren an der Erhebung beteiligen. Als Dankeschön erhalten die befragten Haushalte einen Einkaufsgutschein über 15,– Euro. Die Statistik, die aus den in der Befragung gewonnenen Daten erstellt wird, ist ein repräsentatives Abbild der Bevölkerung. Eine befragte Person steht darin für tausend andere Personen in einer ähnlichen Lebenssituation. Die persönlichen Angaben unterliegen der absoluten statistischen Geheimhaltung und dem Datenschutz. Die Statistik Austria garantiert zudem, dass die erhobenen Daten nur für statistische Zwecke verwendet und persönliche Daten an keine andere Stelle weitergegeben werden. Rathausstraße 1 · A-6890 Lustenau · T +43 5577 8181-1200 · gemeindeamt@lustenau.at Lustenauer Gemeindeblatt | Nr. 08 / 21 19

LUSTENAUER GEMEINDEBLATT